Security_Cam_Projekt EULE - Safer Cities

Dieses Portal wird von Einbruchsopfern als beste Informationsquelle genannt. Übersicht.
Member of
Direkt zum Seiteninhalt

Security_Cam_Projekt EULE

Beilagen

Am Markt werden weit über hundert verschiedene Video- und Alarm-Kameras in unterschiedlichsten Techniken angeboten. Eine Direkt-Installation durch Nichttechniker ist nicht zu empfehlen.

Gemeinsam mit der Villacher IT-Firma LOGMEDIA  
wurde ein Verfahren entwickelt, wie solche Alarm-Cams kosten-effizient und ohne Zeitverlust ihre Informationen absetzen können.

Eine ausgezeichnete Cam wurde für kurze Zeit über Orange angeboten - allerdings mit kostenaufwendigen und nicht sehr zuverlässigen MMS-Verfahren.

Unterzeichnung des Kooperationsvertrages mit LOGMEDIA am 6.12.2011.V.l.n.r. Peter Komposch (Obmann), Max Stechauner (Vizeobmann), Marc Gfrerer (GF von LOGMEDIA).

Die Cam wurde beibehalten, die Methoden wurden aber mit LOGMEDIA auf völlig andere Verfahren umgestellt, sodass die Vorteile erhalten bleiben und die Nachteile beseitigt wurden.

Eine (GSM-)Alarm-CAM wird zum Sicherheitsstandars der nächsten Jahre gehören: Warnung und Bildübertragung aufs Handy bei Einbruch. Das Alarmbild erlaubt eine klare Interventionsentscheidung. Eine 24h-7-Tage Auswertungszentrale beim NSC des ÖWD kann diese Auswertung perfekt übernehmen. Ein Rahmenabekommen dazu existiert seit 5/2012.

Förderbezirke in Aussicht: Die Stadt Villach hat grundsätzlich die Bereitschaft für eine Unterstützung einer solchen privaten Videoüberwachung in Bezirken mit hoher Einbruchshäufigkeit bekundet. Mit Ausstieg von Orange muss diese seinerzeitige Zusage neu eingeholt werden. Erforderlich sind Karten über die Einbruchshäufigkeit, wie sie die Polizei hat, aber zur Zeit nicht zur Verfügung stellt.

Partner von
Zurück zum Seiteninhalt