Videoalarmsystem EULE - Safer Cities

Dieses Portal wird von Einbruchsopfern als beste Informationsquelle genannt.
Member of
Direkt zum Seiteninhalt

Videoalarmsystem EULE

Das Videoalarmsystem EULE kennt 3 unterschiedliche Einsatzgebiete - mit unterschiedlicher Kauf-Konfiguration:

Die Private Eule

  • wird immer beim Verlassen des Hauses/der Wohnung und in der Nacht durch die Bewohner über Funkhandsender oder Handy aktiviert

  • Die Private Eule wird mit  einer oder zwei autonomen Alarmsirene(n) ausgeliefert, die für einen Beobachter gut sichtbar sein muß

  • Die Eule arbeitet mit mehrfachen integrierten internen und externen Funksensoren

  • ruft im Alarmfall am Handy an, danach folgt die Bildübertragung zur Beurteilung: POLIZEI - JA/NEIN

  • wird über eine Zeitschaltung und einen Kalender aktiviert, die über den Web-Browser am PC eingestellt werden. Sie kennt Wochentage, Samstage und erlaubt die Definition von arbeitsfreien Tagen

  • Die gewerbliche Eule löst einen Stillen Alarm aus. In der Regel wird die Polizei am Firmengelände eintreffen, bevor die Einbrecher mit Ihrer Beute das Gelände verlassen konnten
und für den mobilen Einsatz (zB für Ausstellungen): die Leiheule

Ein Service von safer cities für zeitlich befristete Einsätze, wie Ausstellungen, ungesicherte Baustellen, Objekte in der Besiedlungsphase vor dem regulären Betrieb. Rechzeitig anmelden !

Durch ihre einfache Installation (Anstecken, Handy-App aufrufen) kann die EULE binnen weniger Minuten eine Raumsituation sichern. 
2 Voraussetzungen sind zu prüfen: a) ist eine Steckdose im Nahbereich b) gibt es dort einen ausreichend guten Handyempfang.

  • Mindest-Leihdauer: Ein Monat
  • Kosten: 60,-€/Monat (enthält die Betriebskosten bei Logmedia) + Versandkosten,  
  • Versand über den Verein nach Einzahlung einer  Kaution: 300,- €. und des Mietbetrages.

Die gewerbliche EULE entdeckt bislang alle Einbrüche  und führte auch schon zur Verhaftung von Tätern

Zurück zum Seiteninhalt