Sicher Wohnen - Dringenden Handlungsbedarf vorgefunden - Safer Cities

Dieses Portal wird von Einbruchsopfern als beste Informationsquelle genannt.
Member of
Direkt zum Seiteninhalt

Sicher Wohnen - Dringenden Handlungsbedarf vorgefunden

Beilagen


  • Die tatsächlichen regionalen Einbruchszahlen werden nicht veröffentlicht (und  es gibt keine Statistiken über die Wirksamkeit unterschiedlicher Schutzmassnahmen)


  • also Folge dieser Informationspolitik wird Österreich nach wie vor als Insel der Seeligen betrachtet. Häuser haben nur zu 3% eine Alarmanlage ! - (im Gegensatz zu den USA, England, Skandinavien);


  • Dabei haben die Hauseigentümer bei jedem Nachhausekommen ein unsicheres Gefühl (oft auch bei Geräuschen in der Nacht) - in unserem Bekanntenumfeld wurde in jedes 3.te Haus eingebrochen, in manche mehrmals


  • Es werden zwar vielfach Angebote über Alarmanlagen eingeholt, doch da diese von den Firmen gerne sehr komplex konfiguriert werden, werden sie teuer und erschweren das regelmäßige Scharfschalten

                                                                                         

  • Angebote bleiben daher häufig in Schubladen liegen; es wird eher ein "Versicherungsfall" in Kauf genommen


  • erst nach dem ersten Einbruch wird eine im Schock überzogene  Alarmanlage installiert


  • Die Anlage wird trotzdem nur fallweise aktiviert -  bis zum 2.ten Einbruch ... dem zweiten Einbruch wird die Anlage jetzt bei jedem Weggehen eingeschaltet bzw. mit dem Zusperren automatisch aktiviert


  • Häufig Unklarheit, ob die Polizei bei Alarmauslösung verständigt werden soll oder ob ein Mißgeschick oder eine Fehlbedienung vorliegt (Fehllalarme kosten inzwischen Geld - ca. 100,- €).

Partner von
Zurück zum Seiteninhalt